23 Mrz

From etch to lenny

Hier einmal beschrieben, was ich getan hab um von Etch auf Lenny upzudaten, damit auch alles funktioniert:

1. Per Nano die sources.list angepasst und alle einträge „etch“ gegen „lenny“ ersetzt

nano /etc/apt/sources.list

2. Repository lokal updaten

apt-get update

3. Distributions Upgrade machen auf nächste Version per

apt-get dist-upgrade

Man könnte vor dem dist-upgrade auch noch ein

apt-get upgrade

machen, wobei es bei mir unnötig war.

4. Geänderte Konfigurationsdaten / Neue Konfigurationsdaten

Standardmäßig schlägt Debian immer vor die alte Konfigurationsdatei zu behalten, auch wenn eine Neuere vom Paketupdate vorliegt, sofern die aktuelle Config verändert (sprich: angepasst) wurde.
Ich konnte heute sämtliche vorgeschlagenen Optionen von Debian mit Enter bestätigen

5. Reboot

Das System muss neu gestartet werden um den aktuelleren Kernel, etc. zu benutzen

reboot

6. Kein sechstens.

Das wars 🙂 Ich übernehme keine Gewär für etwaige Probleme oder Datenverlust. Die Installation kann bei jedem Gerät anders sein (je nachdem welche Pakete dort installiert wurden, etc.). In der Regel läuft dies aber so ab. Hier sieht man: Debian kann so einfach und so gut sein 😉

23 Mrz

Back on Lenny :)

Soeben habe ich meinen Root Server von Debian Etch auf Lenny aktualisiert. Da ich alle Pakete (ausser Clamav) aus dem Standard Repository installiert hatte, war dies kein Problem.

Der Server musste 305 MB Pakete holen und hat diese installiert. Nach einem Neustart läuft alles wie zuvor ohne Fehler.

Ein Hoch auf Debian und sein Paketmanagement 🙂

13 Mrz

G1 Tips und Tricks

Folgende nützliche Tips und Tricks habe ich aus dem Internet zusammengefasst:

  • Home Button lange drücke um die 6 letzten Anwendungen aufzurufen
  • Im Browser 2 mal den Trackball klicken um die Lupe aufzurufen
  • Ruftöne, Alarmsignale und Benachrichtigungstöne  können einfach „aufgefüllt“ werden, in dem man auf der Speicherkarte die 3 Ordner erstellt und die Dateien dort hin kopiert:  ringtones, alarms, notifications
  • Das Abschlalten von GPS spart eine Menge Strom und erhöht die Standby Zeit erheblich. Dies kann man einfach über Tools wie „ToggleSettings“ machen, die man über den Market installieren kann.
  • Das Menü bringt immer weitere Optionen, egal in welchem Programm sich das G1 gerade befindet
  • Um den zuletzt gewählten Kontakt anzurufen, lange den „Abheben Knopf“ drücken
  • Ausschneiden: Menü + x , Kopieren: Menü + c , Einfügen: Menü + v
  • Bilder aus dem Browser auf der SD Karte speichern: 3 Sekunden auf das Bild im Browser drücken und entsprechende Aktion wählen
  • Im Browser kann man schneller scrollen, wenn man ALT drückt während man den Trackball bewegt.
  • Weiterleiten von MMS und SMS: Die Nachricht lange „drücken“
  • Wichtige Kontakte die man öfter benötigt, kann man mit der Anwendung „AnyCut“ auf den Desktop legen. Dieses Tool enthält ausserdem noch mehr nützliche Features.
  • In vielen ländlichen Gegenden ist oft kein 3G verfügbar. Das G1 sucht jedoch ständig nach G3. Schalten Sie hier einfach 2G an, sofern Sie nur Edge Verbindung haben
  • Yotube Videos können mit der Anwendung „YouTube Downloader“ im Market heruntergeladen und gespeichert werden
  • Um die neuesten Kalendereinträge im Benachrichtungsfeld anzuzeigen, die Anwendung „Quick Calendar“ installieren
  • Google News offline lesen mit der Anwendung „Newsrob“
  • Um Verknüpfungen von einem Home Screen auf einen anderen Home Screen zu bringen: Icon lange gedrückt halten, in die Ecke des Screens bringen, halten.
  • Um den Titel und Interpreten eines Musikstücks herauszufinden, einfach die Anwendung „Shazam“ installieren. Nie wieder Musik hören und sich den Kopf zerbrechen wie das Lied heisst.
  • Die Anwendung „locale“ setzt autoamtisch Telefonparameter, je nachdem an welchem Ort man sich befindet. Praktisch für die Arbeit um das Telefon automatisch lautlos zu schalten.

G1 Softreboot und Werkseinstellungen:

Werkseinstellungen

  1. G1 ausschalten
  2. Home und Auflegen Key 20 Sekunden lang drücken bis eine Triangel mit Ausrufezeichen kommt
  3. Tastatur aufschieben und Alt + W drücken

Softreboot

  1. Home und Zurück Key lange drücken bis Triangel mit Ausrufezeichen kommt

Nach Hause telefonieren? Nix da

Zugegeben ein etwas flapsiger Titel. Aber wem es stört, dass sich das G1 ständig im Internet tummelt, auch wenn man es gar nicht braucht, kann dies einfach deaktivieren.
Einfach aus dem Market „APNdroid“ installieren. Damit kann man die Internetfunktion komplett deaktivieren mit nur einem Klick. Am besten das Tool auf dem Desktop ablegen und man hat es immer griffbereit. Dass dies zusätzlich eine Menge Akkuleistung spart brauch ich wohl nicht erwähnen.

13 Mrz

G1 – Bug mit IMAP / POP

Bei Googles G1 Handy scheint es ein generelles Problem bei IMAP / POP zu geben, wenn man als Telefonsprache Deutsch eingestellt hat.

Firmware: 1.1
Build-Nummer: kila_eu-user 1.1 TMI-RC9 128600

Sofern man die Telefonsprache auf Englisch umstellt, scheint es zu funktionieren. Mit der deutschen Sprache erhält man beim Abrufen von div. Konten nur Fehlermeldungen.

Ich hoffe Google behebt diesen Bug demnächst.

UPDATE: Der Bug tritt anscheinend bei allen RC9 Builds mit Firmware 1.1 auf. Dieser Bug soll angeblich mit Firmewarupdate 1.4 behoben werden.